Ich schlage Folgendes vor...

Möglichkeit den medikamentenplan (therapieren)zu teilen. Z.b über WhatsApp, email etc

11 votes
Vote
Sign in
(thinking…)
Sign in with: facebook google
Signed in as (Sign out)
You have left! (?) (thinking…)
Anonymous shared this idea  ·   ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
gathering feedback  ·  Michael von MyTherapy responded  · 

Wir halten diese Idee für sinnvoll. Da wir derzeit aber an der Umsetzung anderer Funktionen arbeiten, werden wir Zeit benötigen. Wir hoffen, Sie haben Verständnis dafür.
Falls Sie in der Zwischenzeit weitere Ideen haben oder wissen, wie wir die Funktion bestmöglich integrieren können, hinterlassen Sie einen Kommentar oder schreiben Sie uns an feedback@mytherapyapp.net.

2 comments

Sign in
(thinking…)
Sign in with: facebook google
Signed in as (Sign out)
Submitting...
  • Peter Bonekämper commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Diesen Wunsch möchte ich teilweise aufgreifen.

    Bevor ein Hausarzt das erste Mal einen Medikationsplan mit Barcode (QR-Code) erstellt, können die Patienten dieses praktische Mittel, einen kompletten Medikationsplan kompakt anzuzeigen oder auszudrucken, nicht einsetzen.

    Ich würde mir wünschen, daß aus den vom Patienten als regelmäßig einzunehmenden Medikamente als eigene weitere Option über Drucker ausgegeben werden können und darüber hinaus auch ein Barcode dafür generiert werden kann (bei dem natürlich nicht stehen sollte, daß das der Hausarzt mit seiner Praxissoftware zusammengestellt hat nur der weitere Hinweis, welcher Arzt das Medikament verordnet hat).

    Eine übrige Information zum geforderten QR-Code im Medikationsplan laut Gesetzgeber:

    Ich kenne in Berlin keine Arztpraxis, deren Arztsoftware diesen Code generiert - geschweige denn, die die wirklich teuren Scanner angeschafft hat. In einer Praxis wurde mir gesagt, daß der Spezialist, der die von ihnen benutzte Software in ganz Berlin wartet, nur von genau 2 Arztpraxen weiß, die das gegenwärtig können.

Feedback and Knowledge Base